• Slider-Bild
  • Slider-Bild
  • Slider-Bild
  • Slider-Bild
  • Slider-Bild
  • Slider-Bild
  • Slider-Bild
  • Slider-Bild
  • Slider-Bild

Gemeinde Grossaffoltern
Dorfstrasse 41
3257 Grossaffoltern

Tel. 032 389 08 80
verwaltung(at)grossaffoltern.ch


Öffnungszeiten:
Mo - Fr    07.30 - 12.00
Mo - Do   13.30 - 17.30
Fr           13.30 - 17.00

800 Jahre Grossaffoltern
 

Zivilstandsänderungen

  • Zivilstandsänderungen
  • Gemeindeschreiberei
  • Geburt
    Nachdem die Geburt beim zuständigen Zivilstandsamt registriert wurde, erhalten wir eine Geburtsmeldung.

    Wir benötigen von Ihnen noch folgende Angaben über Ihr Kind:
    • Krankenkasse
    • Konfession
    Sie werden dann von uns einen neuen Niederlassungsausweis erhalten, auf dem Ihr Kind eingetragen ist.

    Todesfall
    Der Tod einer Einwohnerin, eines Einwohners wird unserer Einwohnerkontrolle durch das zuständige Zivilstandsamt gemeldet. Im Anschluss daran senden wir der Ehepartnerin, dem Ehepartner einen auf den neuen Zivilstand lautenden Niederlassungsausweis.

    Heirat / Eintragung Partnerschaft
    Wir erhalten die Mitteilung vom zuständigen Zivilstandsamt und bestellen Ihnen die neuen Heimatscheine, da die Zivilstandsänderung bewirkt, dass die bisherigen Heimatscheine ungültig geworden sind. Nach Erhalt der neuen Papiere, stellen wir Ihnen neue Niederlassungsausweise aus. Wir verrechnen Ihnen die anfallenden Kosten und bitten Sie, die alten Niederlassungsausweise bei uns abzugeben.

    Scheidung / Auflösung eingetragene Partnerschaft
    Die Scheidung bzw. Auflösung der eingetragenen Partnerschaft wird uns durch das zuständige Zivilstandsamt gemeldet. Auch diese Zivilstandsänderung bewirkt, dass neue Heimatscheine ausgestellt werden müssen. Wir bestellen die neuen Papiere für Sie. Die anfallenden Kosten werden wir Ihnen anschliessend verrechnen und stellen Ihnen den neuen Niederlassungsausweis zu. Bitte lassen Sie uns Ihren alten Niederlassungsausweis zukommen. Dieser wird mit der Scheidung bzw. Auflösung der eingetragenen Partnerschaft ebenfalls ungültig.

    Familienname der Ehefrau nach der Scheidung
    Aufgrund von Art. 119 Abs. 1 ZGB behält die Frau den bei der Heirat erworbenen Familiennamen. Sie hat aber innert 1 Jahr die Möglichkeit, nachdem das Urteil rechtskräftig geworden ist, gegenüber dem Zivilstandsamt zu erklären, dass Sie den angestammten (ledigen) Namen oder den Namen, den Sie vor der Heirat trug, wieder führen möchte.
     


 
 
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren
Datenschutz.